Der Trend zu einem gesunden Frühstück existiert bereits seit einiger Zeit, allerdings ist es zum Teil wirklich schwierig, Lebensmittel für das Frühstück zu finden, welche zum einen Kraft spenden, sättigen und nicht zuviel Zucker und Gluten enthalten. Deshalb zeige Ich Ihnen wie sie mit einer einfachen Anleitung und einem Rezept, gesunde Cornflakes selber machen können.

Cornflakes sind im Grunde eine gesunde und gute Wahl, doch leider befinden sich in den industriell hergestellten Cornflakes, eine ganze Reihe, an ungesunden Zusatzstoffen. Zum Teil enthalten die fertigen Cornflakes 8 Gramm Zucker pro 100 Gramm und der Salzanteil liegt bei 1,5 Prozent, wenn man regelmäßig Cornflakes essen möchte ist diese Menge einfach zu hoch. Genau deshalb sollten Sie darüber nachdenken, sich ihre eigenen Cornflakes herzustellen.

Tipps für die Zubereitung von selbstgemachten Cornflakes

Für die Zubereitung sollten Sie ausschließlich Maismehl nutzen welches ohne Gentechnik produziert wurde und eine Bio-Qualität besitzt. Achten Sie auch bei dem Bio-Maismehl darauf, dass dies kein Glyphosat enthält. Die auf der Lebensmittel-Verpackung abgedruckten Hersteller-Angaben sich gesetzlich bindend und sollten somit stimmen. Bio-Maismehl ist gesund, glutenfrei und spendet unserem Organismus viel Energie.

Für die hauseigene Cornflakes Produktion müssen Sie aus dem Maismehl im ersten Schritt Tortillas trocken in einer Pfanne braten, im nächsten Schritt werden die so trocken hergestellten Tortillas noch einmal mit etwas Kokosöl knusprig angebraten.

Zutaten

Die Zutatenliste ist kurz und es werden keine Zusatzstoffe benötigt

Um Cornflakes selber herstellen zu können, braucht man:

  • 1 Liter Wasser
  • 900 Gramm Maismehl
  • eine Prise Meersalz
  • einen Teelöffel Kokosöl.

Um die Cornflakes zu backen werden weitere 100 Gramm Kokosöl benötigt, das war es bereits und die Zubereitung kann beginnen.

Zubereitung: So können Sie Cornflakes seber machen

Die wenigen Zutaten werden gut vermengt, bis daraus ein nicht klebender Teig entstanden ist, aus dem Teig wird eine Rolle gemacht, die Rolle wird dann in ca. 40 gleichgroße Teile zerschnitten, jedes der 40 Teigstücke wird nun zu einer Kugel geformt und mit einer Teigrolle, so dünn wie möglich ausgerollt. Die runden Teigfladen werden dann in einer trockenen Pfanne bei ca 180 Grad von beiden Seiten gebacken, von jeder Seite ca. 1 Minute.

Die so fertig gebackenen Tortillas müssen nun in einer zweiten Pfanne in dem zerlassenen Kokosöl beidseitig knusprig angebraten werden. Im nächsten Schritt werden die knusprigen Tortillas auf Küchenpapier ausgelegt, so wird das überschüssige Kokosöl abgesaugt. Nun müssen die Tortillas abkühlen, erst dann werden die Tortillas in kleine Stücke zerbrochen und erhalten das typische Aussehen der bekannten Cornflakes. Je nach Geschmack kann des fertigen Cornflakes dann etwas Meersalz hinzu gegeben werden.

Falls die Cornflakes eine Weile aufbewahrt werden, kann es sein das diese weich werden, in diesem Fall können die Flakes allerdings einfach ein zweites Mal im Backofen bei 175 Grad Umluft aufgebacken werden. Das Wenden bitte nicht vergessen, ansonsten kann es sein das die unteren Flakes anbrennen.

Wenn Sie eine andere Geschmacksvariante herstellen möchten können Sie das Maismehl durch Dinkelmehl ersetzen, nach Bedarf und Geschmack kann auch etwas Honig in die Mischung gegeben werden.

Die Cornflakes können dann sowohl mit Milch, Obst, Quark, Joghurt oder anderen Lebensmitteln verzehrt werden, ihrem Geschmack und ihrer Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Warum selbstgemachte Cornflakes gesünder sind

Am beliebtesten sind ohne jeden Zweifel die süßen Cornflaksorten, ganz typisch zum Frühstück mit Milch und Zucker.

Vollkornprodukte jedoch überzeugen durch ihren hohen Eisen-, Magnesium-, Calcium- sowie Kaliumanteil, hinzu kommen Bestandteile von Vitamin B1, B2, B6 und Niacin, also Spurenelemente sind Chrom, Kupfer, Mangan und Selen enthalten. Unser Energielevel steigt an und wir profitieren über einige Stunden von der so gewonnenen Energie. Doch dies funktioniert tatsächlich nur mit selbstgemachten Cornflakes.

Warum gekaufte Cornflakes einfach nicht zu empfehlen sind

Kelloggs Cornflakes besitzen einen Zuckeranteil von unglaublichen 38 Prozent, dadurch schneller unser Blutzucker schnell in die Höhe, doch ebenso schnell sinkt dieser wieder ab und man fühlt sich schlapp und müde. Dadurch bewirken die fertigen Cornflakes genau das Gegenteil von dem was sie bewirken sollen, die Energie sinkt ins bodenlose und das Hungergefühl ist schnell zurück.